Ein wesentlicher Faktor für die Stabilisierung Haftentlassener ist eine regelmäßige Beschäftigung.

Im Besonderen die Caritaslager Wien Nord und Mittersteig, aber auch die ARGE für Nichtsesshaftenhilfe und die Einrichtung „Baustein“ helfen Langzeitarbeitslosen. Dies sind Arbeitsprojekte, die das ideale Umfeld bieten, damit sich unsere KlientInnen langsam wieder in einem normalen Arbeitsprozess zurechtfinden können.

Da die Kosten dieser Teilzeittrainingsarbeitsplätze nicht mit der geleisteten Arbeit gedeckt sind, werden die Beträge, die zur Auszahlung gelangen, bis zu zwei Drittel von unserem Arbeitsprojektspendenkonto getragen. Seit der Einrichtung eines Spendenkontos im Jahr 1983 bekamen wir dank unserer vielen SpenderInnen und FörderInnen bis Ende 2007 mehr als 115.000 Euro, wodurch mehr als 1.300 Haftentlassene als Tagelöhner vorübergehend eine Arbeit fanden.


Caritaslager